Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Apps für iOS Developer auf dem iPhone

Ich nutze auf meinem iPhone eine ganze Reihe an Apps regelmäßig, die mich im Entwickler Alltag begleiten. Ich habe selbst sehr lange nach Empfehlungen gesucht und viele nur durch Zufall entdeckt. Vielleicht ist ja in meinem Workflow etwas dabei, das auch für euch interessant ist.

iTunes Connect

Sicher nicht die beste App, die jemals von Apple entwickelt wurde. Sie taugt aber ganz ok, um schnell mal einen Überblick über Downloadzahlen zu bekommen. Außerdem nutze ich sie häufig dafür App Updates freizuschalten, die vom App Store Review Team freigegeben wurden. Das geht schneller als sich am Rechner noch einmal einzuloggen.

iTunes Connect laden.

TestFlight

Mit TestFlight lassen Apps als Beta Versionen direkt auf dem Gerät testen. Funktioniert in meiner Erfahrung tadellos und tut seinen Zweck.

TestFlight laden.

WWDC

Es kommt immer wieder vor, dass ich mich über ein bestimmtest Framework von Apple informieren muss. Das funktioniert am besten über ein möglichst aktuelles Video der WWDC. Mit der App lassen sich passende Keynotes leicht im Archiv finden und abspielen.

WWDC laden.

Dash

Der perfekte Begleiter, um unterwegs bequem in der iOS API Dokumentation zu stöbern.

Um die iOS Dokumentation mit Dash unter iOS nutzen zu können, ist ein wenig Arbeit nötig: Dash auf dem Mac öffnen, iOS Dokumentation exportieren, via iTunes auf das iPhone laden.

Dash laden.

GitShot

Ich nutze alle meine Apps selbst und teste daher auch sehr viel unterwegs neue Funktionen. Bugs und Feature Ideen verwalte ich direkt auf Github. Mit Gitshot lässt sich super schnell ein Screenshot des Bugs machen und als neuen Issue auf Github laden.

Screenshots werden nicht auf den Github Image Servern abgelegt. Dafür bietet Github bis heute keine API für externe Apps an. Stattdessen legt GitShot Bilder auf Imgur ab. Sie sind nur sichtbar für jemanden, der die URL kennt.

GitShot laden.

Branches

Wenn ich ein bisschen komplexere Aufgaben auf Github von unterwegs erledigen will, dann nutze ich Branches. Hier kann ich angelegte Issues bearbeiten und Tags oder Milestones zuordnen. Eine sehr hübsche App, die sich genau so verhält, wie sich eine App unter iOS anfühlen sollte.

Branches laden.

Pop

Wenn ich eine neue Idee für eine App habe, dann erstelle ich meist zuerst handschriftliche Skizzen wie ich mir die App vorstelle. Um diese Skizzen ein wenig lebendiger zu gestalten und zu spüren wie sich die Hierarchie anfühlt nutze ich Pop. Mit Pop kann ich die Skizzen schnell abfotografieren und super einfach einen interaktiven Prototypen erstellen.

Pop laden.

Sketch Mirror

Richtige Designs entstehen mit Sketch am Mac. Dennoch macht es Sinn, sich das entwickelte Design noch einmal direkt auf dem Gerät anzusehen. Dafür nutze ich Mirror, die Companion App von Sketch. Seit Sketch interaktive Prototypen unterstützt, lassen sich mit Mirror Design Ideen noch realer direkt auf dem Gerät ausprobieren.

Sketch Mirror laden.