Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Skoon - Die beste App um Podcasts zu kuratieren!

skoon-share-mockup-63311507452b0fb986259acaa02d79f09d3ef7520c60c441ef680e8be032db25.png

Mit Skoon ist das Kuratieren von Podcast Episoden so einfach wie nie zuvor! Teile Podcast Episoden, die dir gefallen, mit Hörern auf der ganzen Welt - direkt aus deiner Podcast App. Hörer können deine Kurationen in ihren Podcast Clients abonnieren.

Nutze die Teilen Option in deiner Podcast App oder im Safari, wenn du auf einer Podcast Episoden Webseite bist und wähle Skoon aus. Wenn die Episode bei Fyyd gefunden werden kann, kannst du sie mit einem Kommentar zu einer deiner Kurationen hinzufügen.

Skoon nutzt Fyyd und benötigt daher einen Fyyd Account, um zu funktionieren. Du kannst sowohl private als auch öffentliche Kurationen anlegen und diese mit deinen Freunden teilen.

Skoon unterstützt das Teilen von Episoden aus Pocket Casts, Overcast, Podcat und Safari.

skoon_app_appstore_button.png

Wie funktioniert Skoon?

Skoon nutzt die Möglichkeit von Fyyd Episoden zu Kuratieren. Vielen Dank Christian für die Zeit und Arbeit, die du in Fyyd investierst und damit ein Projekt wie Skoon erst möglich machst!

Um eine Episode bei Fyyd einer Kuration hinzuzufügen, muss zunächst einmal die richtige Episode in der Fyyd Datenbank gefunden werden. Das ist der Punkt der ein klein wenig kompliziert ist, weil die meisten Podcast Clients keine wirklich schön brauchbare Teilen Funktion anbieten.

Pocket Casts und Overcast zum Beispiel übergeben beim Teilen einer Episode nur einen Link zu ihrem eigenen Web Backend. Dort bieten sie dann einen minimalen Blick auf die Episode und einen Webplayer. In diesem Fall mache ich das so, dass ich diese Webseite parse und mir möglichst viele Informationen über die Episode heraussuche, die ich dort bekommen kann. Dann versucht Skoon bei Fyyd mit diesen Informationen die passende Episode zu finden. Das funktioniert in meinen Tests bisher überraschend gut!

Zudem kann Skoon auch die Webseiten Url der Episode nutzen, um die passende Episode bei Fyyd zu finden. Damit unterstützt Skoon zum einen Podcat und kann außerdem Episoden direkt aus Safari heraus kuratieren, wenn man gerade auf der Webseite des Podcasts unterwegs ist.

Ich plane in Zukunft weitere Podcast Clients zu unterstützen, sofern das irgendwie möglich ist. Wenn ihr eine App nutzt, die ihr gerne auch mit Skoon Unterstützung sehen wollt, dann schreibt mir doch einfach mal eine nette Nachricht. Ich schaue dann mal wie und ob sich das umsetzen lässt.

Wenn du noch Fragen hast, dann schau doch mal auf der Support Seite vorbei.

Eine langer Traum

Ich habe mir das schon sehr lange gewünscht: Tolle Podcast Episoden direkt auf dem iPhone aus dem Podcast Client heraus mit anderen teilen. Von der Idee habe ich vor einer gefühlten Ewigkeit in meinem Podcast erzählt. Christian hat aufmerksam zugehört und fand die Idee auch großartig. Ich habe nur geträumt, er hat dagegen einfach mal angefangen.

Zunächst hat er Fyyd als Podcast Verzeichnis aufgebaut und bald darauf die Kurationen hinzugefügt. Perfekt! Genau das, was ich mir vorgestellt habe.

Nach ersten Anläufen habe ich aber festgestellt, dass ich das kaum nutze. Aus dem gleichen Grund ist auch schon mein Podperlen Projekt gescheitert: Wenn der Aufwand zu groß ist, mache ich das nicht konsequent und vergesse das. Ich habe für mich erkannt, dass ich diese Funktion direkt im Podcast Client brauche. Direkt da wo ich ohnehin aktiv bin, wenn ich eine Episode höre, die mich begeistert.

Mit der API von Fyyd ist das nun endlich möglich geworden und ich habe ziemlich kurzfristig beschlossen, dass ich dafür jetzt einfach mal Zeit investiere und eine App entwickle. Daraus ist nun Skoon geworden.

Ich hoffe sehr ihr findet genau so viel Gefallen an der Idee hinter Skoon, Fyyd und Podcast Kurationen wie ich. Wenn euch Skoon gefällt, dann teilt es doch gerne mit euren Freunden! Ein erster kleiner Schritt in Richtung Podcast Social Network!

Update:

Ich habe im Kondensator Podcast über Skoon besprochen und dort noch einige Hintergründe erklärt. Hier könnt ihr euch die Folge anhören: