Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Die neue Xenim App für iOS ist da

Höre alle Podcast Livestreams des Xenim Streaming Netzwerks ganz bequem auf deinem iPhone.

xenim_app_mockup-63311507452b0fb986259acaa02d79f09d3ef7520c60c441ef680e8be032db25.jpg

Durchsuche den Kalender mit allen Livestreams und höre deine Lieblingspodcasts live! Markiere Podcasts als Favoriten und erhalte Push Notifications sobald ein Livestream beginnt.

Filtere den Kalender nach Favoriten und informiere dich über alle Podcasts. Gefällt dir ein Podcast gut, kannst du ihn direkt in deinem Podcastclient abonnieren.

xenim_app_appstore_button.png

Die App ist kostenlos. Wenn du magst, kannst du mir in der App einen Kaffee spendieren und so die Entwicklung unterstützen.

Ein langer Weg

Ich freue mich wirklich, dass die App nun endlich im Appstore gelandet ist. Ich hatte mir das einfacher vorgestellt und damit gerechnet, dass das nicht so lange dauert. Es war ein langer Weg, aber ein guter Weg auf dem ich viele wertvolle Erfahrungen gemacht habe.

Der erste Commit stammt vom 19. Oktober 2015. Etwa einen Monat zuvor habe ich damit angefangen zu lernen, wie man Apps für iOS schreibt und dabei komplett auf Swift gesetzt. Jetzt noch mit ObjC anzufangen macht wenig Sinn, wenn man ohnehin neu einsteigt.

Da die Xenim App das erste Projekt ist, an dem ich gearbeitet habe verlief die Entwicklung durchaus holprig: Viele Teile der App habe ich mehrfach verworfen und komplett neu gebaut. Dann hat mitten in der Entwicklung Parse verkündet bald den Dienst zu schließen: Ich musste nun das Backend komplett selbst aufsetzen. Lange Zeit habe ich vergeblich versucht einen Live Chat direkt in die App zu integieren, nur um am Ende zu entscheiden das Feature komplett zu verwerfen. Im Nachhinein bin ich froh um diese Entscheidung, da sich nun Slack als Kommunikationsplattform durchzusetzen scheint.

Der Preis

Wenn ich die Arbeitszeit nicht rechne, starte ich mit knapp 100€ im Minus, die ich Apple für den Developer Account jedes Jahr zahlen muss. Ich wäre daher froh, wenn ich zumindest diese Investition wieder reinbekommen würde. Ich habe mich dafür entschieden in der App die Möglichkeit zu bieten mir ein paar Euro zu spenden, wenn man die App mag. Ich erhoffe mir so eine kontinuierlichere Finanzierung, die es mir erlaubt mehr meiner Zeit in die Weiterentwicklung der App zu investieren. Im Appstore ist die App daher kostenlos.

Es geht weiter

Ich arbeite also auch nach dem Release weiter an der App. Es gibt noch viele interessante Ideen und Verbesserungen, die ich bereits auf der Liste habe. Ein wichtiger Punkt, der ganz oben auf der Liste steht ist guter VoiceOver Support.

Wenn ihr Ideen und Verbesserungsvorschläge habt, dann freue ich mich über euer Feedback.

Danke

Vielen Dank an cato für die tolle Zusammenarbeit! Er arbeitet seit Jahren am Backend von Xenim und hat viel Zeit in die Realisierung der API für die App investiert. Ohne seine Unterstützung wäre das alles gar nicht möglich.

Gefreut habe ich mich darüber, dass Ugo Arangino mir bei einigen Problemen und Fragen zur iOS Entwicklung Tipps gegeben hat.

Toll war auch das Feedback der Betatester! Vielen Dank, dass so viele mitgemacht haben und mir geholfen haben die App zu verbessern. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass sich so viele zur Beta anmelden.