Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Sie haben die Wahl.

Ich gebe es zu: Als ich in der Schule gelernt habe wie eine Bundestagswahl abläuft, konnte ich es gar nicht erwarten selbst daran teilzunehmen und wählen zu gehen. Endlich auch Einfluss haben! Endlich auch mitbestimmen!

Eigentlich ganz einfach: Passende Partei aussuchen und ankreuzen. Die Parteien vertreten in den folgenden vier Jahren ihre Wahlprogramme und führen so Deutschland in eine famose Zukunft. Fertig ist die Demokratie.

Doch die Realität sieht ganz anders aus: Wo man hinhört Verzweiflung. Niemand scheint auch nur irgendwen für wählbar zu halten. Das TV-Duell vermittelt den Eindruck man habe nur die Wahl zwischen zwei Personen und der einzige Informationsgewinn aus der Sendung: Merkel trägt eine Schlandkette. Auch ich habe keine Ahnung wen ich wählen soll. Gar nicht wählen gehen scheidet aus: Zumindest die NPD vermeiden.

Aber warum ist das so, dass so viele Menschen keine Partei finden mit der sie sich identifizieren können? Oft wird von Politikverdrossenheit gesprochen. Aber das sehe ich nicht. Ich sehe politisch interessierte Menschen. Menschen die Bescheid wissen, was die aktuelle gesellschaftliche Debatte ist. Menschen die eine Meinung haben.

Viele Menschen wünsche sich mehr Ehrlichkeit in der Politik. Vielleicht haben wir aber ein politisches System geschaffen, dass Ehrlichkeit bestraft und genau deshalb entsteht keine Partei, die das zum Leitbild hat. Denn Ehrlichkeit bedeutet vor allem auch Fehler machen zu dürfen. Doch Fehler werden von den Medien heftig bestraft. Politik darf keine Schwäche zeigen. Politik darf keine Fehler machen. Trotzdem passieren natürlich Fehler. Vielleicht gerade deshalb? Meistens ist keiner Schuld und aus dem Fehler lernen ist kaum möglich, da er nicht zugegeben werden kann.

Verloren gegangen sind auch Visionen. Man hat das Gefühl, dass Parteien keine Visionen mehr haben. Irgendwie sind alle zur Volkspartei verkommen. Am besten keine zu starke Meinung haben - daran kann sich schon mal keiner stören.