Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Linux Kuriositäten

Ich wollte euch meine Kuriosität der Woche nicht vorenthalten. So sah mein KDE Desktop nach dem letzten ArchLinux Update aus:

Hm KDE Config zerschossen? Also erst einmal aus dem Backup die Konfiguration wiederherstellen.

Selbes Problem.

Nach ein paar Google Ergebnissen bekam ich dann empfohlen doch einfach mal das komplette KDE Paket neu zu installieren. Gesagt getan (dauerte ganz schön lange…).

Selbes Problem.

Spaß kommt auf. Könnt ihr euch ja denken, wenn ihr eigentlich was sinnvolles arbeiten wolltet.

Nach mehr als zwei Stunden durchs das Web klicken, endlich die Lösung: Platte voll. Ja, echt jetzt! Die Root-Partition war voll. Logisch, dass dann alles wie gewohnt funktioniert und nur KDE in einen seltsamen weißen Bildschirm bootet.

Also Partition vergrößert. Und? Geht wieder.

Sachen gibt’s.