Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Autsch!

So titelt seit kurzem die Hauswand unseres Bahnhofs. Es gibt mir ja zu denken wenn ich das sehe. Euch nicht auch? Es ist beinahe wie inspirierende Kunst. Auch wenn es vom ehrenwerten Autor wohl nicht so gedacht war.

Ich fange an über unsere Gesellschaft nachzudenken. Über die Schuldenkrise. Unser aller Zukunft. Den Klimawandel. Kriege. War das schon immer so schlimm? Ist es überhaupt “schlimm” oder sollte man besser andere Worte wählen?

Wird sich das alles selbst regeln? Oder braucht es dazu Menschen, die begreifen, dass es so nicht mehr weitergehen kann? Und wenn, könnten die dann etwas an der Realität ändern?

Viele Fragen keine Antworten. Lasst euch was einfallen!