Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Facebook ist toll, aber ...

Cory Doctorow über Facebook mit einer sehr passenden Einschätzung wie ich finde. Der wichtigste Punkt: Wir brauchen eine Erziehung, die den Umgang mit den neuen Medien lehrt. Damit ist keineswegs ein Grundkurs in Microsoft Word gemeint. Es ist wichtig zu hinterfragen und kritisch zu beurteilen was neue Möglichkeiten im Netz mit uns machen und auf welchem Geschäftsmodell sie basieren. Nur so ist es jedem möglich für sich die richtige Entscheidung darüber zu treffen, wie viel er von sich preisgeben will.

Update: Tim Pritlove hat im Chaosradio Express eine tolle Sendung zum Thema Jugendmedienarbeit gemacht, die sehr gut zu diesem Thema passt:

Kinder und Jugendliche an Computer, Medien und Internet heranzuführen ist nicht immer einfach, besonders in den bildungsfernen Bereichen der Gesellschaft und in einer Jugendkultur, die Technik unreflektiert als blosses Gebrauchswerkzeug betrachtet. In speziellen Jugendeinrichtungen wird versucht, diesen Jugendlichen Interesse an Technik und ein Verständnis für die Implikationen der offenen Kommunikation im Netz entgegenzubringen.

Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet Sozialpädagoge und Leiter eines Berliner Medienkomptenzzentrums Bernd Dörr von der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und von den Erfordernissen in Hinblick auf Erziehung und politischer Gestaltung der Thematik in der Gesellschaft.