Funkenstrahlen Podcasting, Netzpolitik, App-Entwicklung

Das Ende der Wikipedia wie wir sie kennen?

Ich verfolge in letzter Zeit auf Twitter den loeschkandidat. Dort werden alle Artikel der Wikipedia gepostet, die in der Wikipedia zur Löschung vorgeschlagen werden. Und ich muss sagen ich bin entsetzt wie viele Artikel dort jeden Tag durchscrollen - 15 bis 20 sind das absolute Minimum. Was folgt ist eine meist unsachliche und von persönlichen Relevanzmeinungen geprägte Diskussion auf den Seiten der Wikipedia ob der Artikel denn nun bleiben darf oder nicht. Es sind zumeist kleine Artikel lokaler Bands oder Organisationen, die der Löschwut der Wikipedianer zum Opfer fallen. Man muss sich nur einmal die Löschdiskussion des heutigen Tages anschauen: Gegen 11:30 stehen dort schon 12 Artikel zur Löschung bereit. Die Frage ist nun aus welcher Intention Artikel gelöscht werden sollten und was dagegen spricht. Wenn man darüber nachsinnt, dann landet man schnell bei der Frage was die Wikipedia eigentlich sein will - Ein Brockhaus-Ersatz? Für mich ist die Wikipedia kein Lexikon im eigentlichen Sinne und das ist auch nicht das was ich erwarte. Die Wikipedia ist für mich eine Plattform, die mir einen tollen Überblick über neue Themen verschafft. Sie leistet also das, was ich mir sonst mühsam über Google zusammensuchen müsste. Wenn ich einen Begriff in der Wikipedia suche, dann möchte ich keine rechtsstaatlich abgesicherte Definition vorfinden, sondern eine kurze Erklärung, leicht verständlich, um mich dann bei Bedarf tiefer mit dem Thema zu befassen. Die Wikipedia sollte also eine Plattform sein, die dem Suchenden einen Überblick und einen Eindruck über das Gesuchte vermittelt. Die Wikipedianer sehen das anscheinend anders. Sie wollen klassischer Brockhaus-Ersatz sein und definieren einen Artikel über die Anzahl der Belege und die möglichst hohe Wissenschaftlichkeit des Textes. Am Ende entscheidet dann die “Relevanz” darüber ob ein Artikel bleibt oder nicht. Doch was ist eigentlich Relevanz? Relevanz ist etwas was aus dem Blickpunkt heraus entsteht und daher individuell unterschiedlich ist. Es stellt sich daher die Frage wie Wikipedia Admins beurteilen können ob ein Artikel relevant ist oder nicht. Ich würde mir das nicht zutrauen! Die Gegner der Löschaktionen bringen vor allem ein sehr wichtiges Argument ins Spiel: Wen stört es wenn in der Wikipedia kleine Artikel über lokale Bands erhalten bleiben? Wer nicht danach sucht, der findet sie auch nicht und wird nicht “belästigt”. Für die kleine lokale Gruppe, die Interesse an der Band hat ist es eine wunderbare Plattform um sich schnell und unkompliziert Informationen zu beschaffen. Zu wenig Speicherplatz für viele kleine Artikel? Das Argument kann man bei den heutigen Speicherpreisen wirklich einpacken und vergessen. Es geht also hier im Kern um Identitätsfindung der Wikipedia und aus meiner Sicht entwickelt sich die Situation in die falsche Richtung. Autoren laufen davon, weil ihre kleinen Artikel von Admins als irrelevant gesehen werden, die Qualität der Wikipedia sinkt (wenn ich lokale Organisationen und Themen nicht finden kann). Was steigt ist die durchschnittliche Artikelqualität - aber nicht weil Artikel besser werden, sondern weil ohnehin wenig gelesene Artikel gelöscht werden (an deren Qualität sich niemand stören sollte, sondern Medienkompetenz gefragt ist). In meinen Augen hat die Wikipedia eigentlich schon die richtigen Mittel an Bord, um beide Seiten glücklich zu machen. Wichtige und viel gelesene Artikel werden gesichtet und bewertet von Menschen, die von der Materie Ahnung haben. So kann man die Qualität dieser Artikel hoch halten. Kleine Artikel sollten erhalten bleiben. Was spricht schon dagegen? Es hat mich noch nie gestört oder an meiner Suche nach Themen gehindert, wenn der Sportverein in Hinterzarten eine Wikipediaseite hat. Es ist dringend nötig, dass sich hier was tut, sonst können wir die Wikipedia bald ausdrucken und in den Schrank stellen, weil sie aufgrund von Autorenmangel und Wissenschaftlichkeit dem Brockhaus in nichts nachsteht. Macht euch mal Gedanken, wie Ihr die Wikipedia nutzt und versucht zu rekapitulieren welchen Anspruch ihr an einen Artikel habt bzw. ob es Sinn macht ihn zu löschen. Mittlerweile ist die Löschliste des heutigen Tages schon wieder auf 14 Artikel angewachsen – Tendenz: weiter steigend.